Nico Dreier, geboren am 18. Januar 1994 in Beckum, welcher aktuell in Osnabrück wohnt,  macht trotz seines jungen Alters bereits seit einigen Jahren in Blueskreisen auf sich  aufmerksam. Angefangen hat alles mit einer klassischen Musikausbildung am Klavier im Alter von 9 Jahren, wobei Nico Dreier sich nach und nach als Autodidakt am Klavier entwickelte.  Als stilsicherer Blues-Pianist weiß er ebenso zu überzeugen wie bei modernen Grooves an der Hammond Orgel sowie am E-Piano. Kein Wunder also, dass die Münsteraner und Osnabrücker Blues-Szene den vielseitigen Youngster mit offenen Armen aufnahm. So ergab sich für Nico früh die Möglichkeit, mit etablierten Künstlern zu arbeiten. Nach Auftritten mit Mike Wheeler, Khalif Wailin Walter, Tommy Schneller, Big Daddy Wilson, Kai Strauss, Memo Gonzales, Jimmy Reiter u.s.w. spielt er deutschland- bzw. europaweite Konzerte, Festivals und Touren. (u.a. Frankreich, Norwegen, Dänemark, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Schweiz)

 

Aktuell ist Nico Dreier, neben dem Musikwissenschaftsstudium in Münster,  freiberuflicher Musiker und unteranderem bei  Jimmy Reiter, Kai Strauss und The Bluesanovas als Pianist/Organist tätig. 

 

2017 folgte die Auszeichnung des German Blues Award mit Jimmy Reiter.